Dienstag, 27. November 2012

Ankunft bei Felis

So gegen 13.00h hat mich der Postbote eeeeendlich, nach drei langen Tagen bei der felis abgeliefert, aber stellt Euch vor, die war gar nicht zu Hause.
Aber so ein großer Mann war da, und der hat mich dann in meinem Reisegefährt ins Wohnzimmer getragen, wo der mich doch einfach nur auf dem Esstisch abgestellt hat.
Also nein, der hätte mich doch nun wirklich schon mal befreien können.
So gegen 15.30h war dann endlich auch felis da – die kam sofort ins Wohnzimmer gelaufen und hat ganz merkwürdige Quiek- und Gurgellaute von sich gegeben.
Aber da waren auch noch mehr Stimmen und geschäftiges Treiben vor dem Tauschpaket zu vernehmen - die felis hat ständig gesagt:  „Jetzt zappelt nicht so rum und haltet das Transparent auch schön gerade“.
Aber seht selbst: Ein Begrüßungskommitee!

Agathe und Anton mit dem „Herzlich Willkommen“ Schild für mich

Und dann endlich war es soweit, felis hat das Tauschpaket geöffnet – nein besser gesagt: „sie hat es seziert, gaaaaaaanz vorsichtig“.
„ALTA!  - Hat das gedauert“
Aber dann … „Die Welt hat mich wieder“
Das offene Wollpaket

Danach musste ich mir das erst mal bequem machen. Ist schließlich doch ein bissel eng in meinem Reisegefährt.
Während die felis den Inhalt des Tauschpakets begutachtet hat, haben Anton, Agathe & ich es uns klammheimlich in felis‘ Ohrensessel gemütlich gemacht. 
Gruppenbild mit Dame

Cooles Teil dieser Ohrensessel – da ist die felis auch ganz stolz drauf!
Übrigens, die DAME bin natürlich ich in der Mitte.
Dann wollte meine „Gastgeberin“ aber unbedingt wieder selbst in ihrem „Heiligtum“ Platz nehmen und mal gucken, was so im Chat vom ‘Club nadelspiel‘ grad so los ist.
Aber wenigstens durfte ich mitgucken – vielleicht ist ja auch grad die Lila da & ich kann ihr mal winken und ‘nen Gruß dalassen.
Oder vielleicht auch Gaby und Töpfchen - na mal sehen.
Club nadelspiel

Von den Katzen, die hier leben sollen, habe ich übrigens noch nix gesehen. Die felis meinte die seien gerade auf Streife – ob die etwa bei der Polizei sind?


So – für heute soll’s das gewesen sein.
Der Anton & die Agathe rufen schon, weil sie mit mir eine Pyjama-Party machen wollen.
Das werde ich mir natürlich nicht entgehen lassen.
Macht’s gut – bis morgen !

Kommentare:

  1. Liebes Sackgirl,

    schön, dass Du nach dem langen Wochenende im Reisepaket gut angekommen bist.

    Wenn Du und Anton & Agathe nicht die allerbesten Freunde werdet, dann fress ich nen Besen.

    Ich wünsche Dir noch sehr viel Spaß und übertreibt nicht mit dem Party feiern.

    LG Lila

    AntwortenLöschen
  2. Liebes Girl,

    du erlebst ja tolle Dinge.....die Agathe kenn ich ja schon persönlich....der Anton, der Frechdachs, hat sich mir noch nicht vorgestellt...Tzt...
    Geniesse die Zeit in dem schönen Sessel...bei mir gibt es so einen Luxus nicht....ich habe garkeinen Sessel :)

    Also, viel Spass bei Felis....die Katzen kommen sicher noch...dann ist Knuddelalarm....wirste schon sehen

    LG Kati

    AntwortenLöschen
  3. Toll, liebes Girl, geniesse den Ohrensessel und die Agathe und den Anton und natürlich die Felis ;-)


    lg Marga

    AntwortenLöschen
  4. Liebes Girl,

    ich bin ein wenig neidisch. Und ich beantrage hiermit schon einmal hochoffiziell ein eigenes Transparent für wenn ich selbst Agathe und Anton kennenlerne. Oh, achso, und die felis. Fast vergessen *hust*
    Es schaut so aus, als würdest du eine wundervolle Zeit bei felis haben können. Geniess sie. Und, unter uns, liebes Girl: Think! 42! Mitnehmen!

    die Nicole

    AntwortenLöschen