Sonntag, 3. Februar 2013

Ein toller Traum

Guäte Tag mitenand

Euer Sackgirl meldet sich wieder einmal aus der schönen Schweiz. Das war ein Abend gestern, das kann ich euch sagen. Der Sackboy und ich haben richtig gefeiert. Ja ihr habt richtig gehört. Wir haben so richtig die Sau raus gelassen, wie es so schön heisst. Laute Musik, Disco Licht und Partysnacks ohne Ende.


Ich kann euch sagen der Sackboy kann richtig gut tanzen. Da wäre der Travolta Johnny blass vor Neid geworden. Wir haben einen Echt tollen Drink getrunken. Ich glaube er hiess Funky Flip aber keine Angst Lila, da war auch kein Alkohol drin.
Zum Glück hat die Anna den Schnaps weggestellt, den hätten wir sonst sicher auch noch geleert. Doch dann hat die Anna das Licht ausgemacht und gesagt wir müssen jetzt leise sein sonst wecken wir die Nachbarn. Nun, dann sind wir schnell ins Bett gehüpft und ich kann euch sagen ich war fix und alle. So schnell bin ich noch nie eingeschlafen. Und was ich verrücktes geträumt habe, das könnt ihr euch gar nicht vorstellen:
Zuerst sind wir mit dem blauen Auto von der Jeannine in die Berge gefahren. Bei strahlendem Sonnenschein sind wir mit dem Auto die Skipisten runter gedonnert. Die schönen Haare von Sackboy flatterten im Wind, und als wir über die Schanze flogen sind wir fast aus dem Auto gefallen. Huii, hat das Spass gemacht.
Geiler Schlitten
(Das Auto gehört übrigens auch den Püppchen von den Töchtern von Anna. Ihr wisst ja, dass die Barbie heissen und auch in der Schweiz sind die so abgemagert wie die, die ich in der Hecke vom Töpfchen gesehen habe). Bei einem heissen Tee haben wir uns anschliessend wieder aufgewärmt.
Auf dem Heimweg haben wir dann ein ganz romantisches Hotel gesehen. Spontan haben wir uns entschlossen etwas Feines zu essen. Es gab leckeres Schweizer Chäs Fondue. Hmmmm… bald fühlten wir uns kugelrund. Zum Dessert bestellte Sackboy uns einen Coupé a deux (einen Eisbecher für zwei). Wie romantisch! Und dann ist der Sackboy vor mir mit einer roten Rose in seiner Hand auf die Knie gefallen und hat mich gefragt: „Willst du meine Frau werden?“. Da habe ich natürlich keinen Augenblick gezögert und gesagt (wie es auf gut Schweizerdeutsch heisst): „ Ja! Ich wett.“ 
Ist das romantisch
 Und dann bin ich (natürlich ohne den Sackboy) in eine Brautkleiderboutique gegangen und habe zusammen mit der Michelle ein passendes Kleid für meine Hochzeit ausgesucht. Welches gefällt euch besser?
Welches Kleid soll ich nehmen?
Doch zur Hochzeit ist es leider nicht gekommen, weil vorher der kleine Wecker von der Anna geklingelt hat und ich aufgewacht bin. Woher sie nur diesen kleinen Berliner Wecker hat? Wir sind doch immer noch in der Schweiz?????
Schade, es war nur ein Traum
Heute Nacht hat es draussen geschneit und der Sackboy und ich werden wahrscheinlich einen kleinen Spaziergang machen. Und wer weiss vielleicht werde ich dem Sackboy von meinem Traum erzählen.

Ganz liebe Schweizergrüsse
Euere Braut und deren Bräutigam





Kommentare:

  1. Liebes Sackgirl, lieber Sacko,

    es freut mich, dass es Euch beiden so gut geht bei Anna und ihrer Familie.
    Großes Kompliment an Jeannine und Michelle und natürlich auch an Anna für die tollen Kleider und den Schmuck, den Ihr beiden bekommen habt.

    LG Lila

    AntwortenLöschen
  2. wow, liebes Girl, ich kenn dich ja nicht wieder.
    Da sieht man, wie schnell die "Kinder" erwachsen werden.
    Bei mir hast du noch mit den Teddys gespielt, bist ins Känguruh, gehüpft und hast dich vor Feuerwerk gefürchtet.
    jetzt träumst du schon von Hochzeit. toll, so eine schnelle Entwicklung....
    Ich wünsche Dir viel Glück und hoffe, dass deine Träume auch in Erfüllung gehen.
    Lg Marga

    AntwortenLöschen
  3. Oha, da geht ja die Post ab, bei Euch beiden! Das muss an der Schwyzer Luft liegen ;) Also falls Sacko doch die Frage der Fragen stellt - ich würd das Kleid in der Mitte nehmen!

    Ich hab mich sehr amüsiert über Eure Abenteuer in der Schweiz und bin schon sehr neugierig, wie's weitergeht!

    Eure eliZZZa

    AntwortenLöschen
  4. Haha, ich lache immer noch.....so ein toller Traum! Ich kann nur sagen, das erste Kleid fände ich am besten, liebes Sackgirl!
    Gute Reise und bis bald mal wieder,
    Beate

    AntwortenLöschen